Polyaigos Insel

  Startseite/Kimolos/Poliegos
polyaigos

Treffen Sie die größte unbewohnte Insel der Ägäis

Poliegos ist die größte unbewohnte Insel in der Ägäis. Sie hat eine Fläche von 17 Quadratkilometern und befindet sich nur eine Meile südöstlich der Insel Kimolos. Die Insel hat eine maximale Länge von 6 km und eine Breite von 4 km und einen Umfang von ca. 27 km. Sie wird hauptsächlich als Weideland benutzt und daher auch der Name "Poliegos" , von den "vielen Ziegen", die sich auf der Insel befindet.

Ein Teil der Insel gehört der Kirche von Kimolos, der "Odigitria". Es wird berichtet, dass der grörsste Teil der Insel Eigentum der Stiftung Ioannis Stavrou Logothetis gehört

Eine Zeitlang gab es menschliche Aktivität auf der Insel. Im Jahr 1951 hatte die Insel 14 Einwohner, früher sogar wurde festgestellt, dass dort 170 Personen lebten. Heute lebt auf der Insel ein Paar Viehzüchter.

Seit 1898 gibt es am Cape Maskoula auf der Ostseite der Inse einen Leuchtturm 138 m hoch. Heuteist seine Funktion automatisch und die Luminenz erreicht heute 22 Meilen. 20 Minuten dauert es bis man darauf klettert und die Aussicht von dort oben ist unbeschreiblich!

Die Strände der Insel sind der Strand von Panagia, der Strand von Faros, Pano und Kato Mersini und Galazia Nera *Blaues Gewässer).

Poliegos gehört zum Programm der Europäischen Union Natura 2000-Programm, weil man berücksichtigtigt hat,dass die Insel ein wichtiger Biotop weit von der menschlichen Anwesentheit befindet. Auf der Insel gebehrt ihre Jungen der Mittelmeer-Seehund Monachus Monachus.

Siehe die Fotos